ESV 1927

Damen I

Bunkerladies empfangen die Spreefüxxe

Füchse Berlin
Foto: Füchse Berlin

Mit dem Heimspiel gegen die Füchse Berlin endet das zweite Drittel der Saison 2023/24 in der Handball Bundesliga Frauen. Zumindest für die meisten Teams, denn der Gegner aus der Hauptstadt muss in der danach anstehenden Pflichtspielpause beispielsweise eine Nachholpartie in Gröbenzell bestreiten. So ist das Team von Ex-Nationalspielerin Susann Müller als Achter (19:17 Punkte) einen Platz hinter den Bunkerladies (21:17) notiert. Viele Experten hatten Berlin vor Rundenbeginn als Aufstiegskandidaten gesehen, doch zahlreiche Verletzungen, unter anderem hat Topspielerin Engelina Molenaar noch keine einzige Begegnung bestreiten können, haben dies verhindert. Nicht weniger als sechs Partien haben die „Spreefüxxe“ mit einem Tor Differenz verloren, darunter auch die 24:25-Heimniederlage gegen Regensburg Ende Oktober und jüngst das Duell mit Aufsteiger Kirchhof (30:31). „Trainieren, trainieren, trainieren“ hatte Müller als Gegenmittel und Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in der Oberpfalz angekündigt.

Auch die Gastgeberinnen waren nicht zufrieden mit ihrer Auswärtsniederlage in Buchholz, laut ESV-Trainer Bernhard Goldbach hatten dabei alle Mannschaftsteile „nicht performt“. Diese Woche sind die Trainingsmöglichkeiten besser als in der Vorwoche, auch wenn Spielmacherin Sophia Peter bedingt durch einen Eingriff im Knie leider längere Zeit ausfallen wird. „Die Mädels möchten sich anders präsentieren und natürlich auch für Sophia spielen.“ Für den Regensburger Coach ist eine Leistungssteigerung gegen die nicht nur körperlich starken Berlinerinnen auch zwingend erforderlich. „Wir müssen eine gute Abwehr stellen und mit viel Tempo versuchen, dass die Füchse möglichst selten in ihre Positionsabwehr kommen.“  In der Deckung sollte das Hauptaugenmerk den quirligen Rückraumspielerinnen Isa Ternede (87/10 Tore), Lara Sophie Fichtner (74) und Talent Leoni Baßiner (26/2) gelten, die von den wurfgewaltigen Nebenspielerinnen Lucy Gündel (49), Linea-Sophie Höbbel (37/4) und manchmal auch Abwehrchefin Vesna Tolic (12) flankiert werden. Ein Wiedersehen gibt es mit der ehemaligen ESV-Keeperin Natalia Krupa.

„Wir wollen mit unseren Fans im Rücken den Spreefüxxen einen echten Fight liefern – so wie im Hinspiel“, sagt der Sportliche Leiter Robert Torunsky. Revanchegedanken gäbe es auf beiden Seiten: „Berlin möchte die Hinspielscharte auswetzen, uns liegt die 23:35-Heimniederlage vom letzten Spieltag der Vorsaison noch im Magen.“ Wichtiger als die Revanchegelüste sind jedoch die Zähler, mit denen der ESV dem Klassenerhalt ein riesiges Stück näherkommen würde.  Anwurf ist um 18.30 Uhr im „Bunker“ an der Dechbettener Brücke. Das Vorspiel bestreitet das Bunkerladies-Juniorteam, das im ersten Spiel der Aufstiegs-Playoffs zur 3. Liga um 15.30 Uhr HT München empfängt.

Personalia 1: 

H.C. Wagner

Rückraumspielerin Marleen Kadenbach (26) wird den ESV 1927 Regensburg nach zwei Spielzeiten in der 2. Handball Bundesliga Frauen verlassen und zu den HL 08 Buchholz-Rosengarten zurückkehren. „Natürlich hätten wir ,Malle‘ gerne weiter im Trikot der Bunkerladies gesehen, aber wir waren immer im Austausch und können den Schritt nachvollziehen, denn Heimat ist einfach Heimat“, sagt der Sportliche Leiter Robert Torunsky. „Ich habe mich in der Mannschaft und in Regensburg sehr wohlgefühlt, aber nach dem Studiumsende ist für mich jetzt die Zeit gekommen, nach Hause nach Hamburg zurückzukehren“, sagt die halblinke Rückraumspielerin. „Bevor es allerdings so weit ist, möchte ich mit den Bunkerladies und unseren tollen Fans noch möglichst viele Siege feiern und mich mit der bestmöglichen Platzierung verabschieden.“ Bei den südlich von Hamburg beheimateten Handball-Luchsen hat Kadenbach einen 2-Jahres-Vertrag unterschrieben. 

Auch bei den Bunkerladies gibt es einige Zusagen für die neue Spielzeit, die in den nächsten Wochen verkündet werden.  

Personalia 2: 

ESV 1927

Mit Leni Goldbach kann der ESV 1927 Regensburg wieder eine U16-Nationalspielerin stellen. Die 15-Jährige absolvierte in dieser Woche mit dem U16-Nationalteam in Heidelberg ihren ersten DHB-Lehrgang.

DHB Pokal

03.09.23

30:28

ESV 1927

2. Liga

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner