ESV 1927

Herren

Sieg im Spitzenspiel

ESV 1927
Foto: ESV 1927

Noch in der Vorwoche konnten die Regensburg im verschneiten Oberviechtach wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze einfahren. Diese Woche traf das winterliche Wetter pünktlich zum ersten Adventswochenende dann auch in Regensburg ein. Perfekte Bedingungen also, um die Bunkerboys im Spitzenspiel gegen den HC Sulzbach Rosenberg in eigener Halle zu unterstützen. Die Regensburger hatten sich auf dieses zweite richtungsweisende Spiel unter der Woche in drei Halleneinheiten vorbereitet und einen Fokus auf die Zweikampfstärke der Gäste gelegt. Beide Mannschaften hatten dabei die selbe Ausgangsposition: Wer gewinnt, übernimmt die alleinige Tabellenführung; wer verliert, muss sich erstmal mit dem zweiten Tabellenplatz genügen.

Gut durch das Trainertrio Müller/Oursin/Moritz eingestellt und mit einer vollen Bank starteten die Bunkerboys in das Spiel. Zunächst konnten die Gäste insbesondere durch Einzelaktionen das Spiel offen gestalten. Bereits früh zeigte sich jedoch, dass TW Daniel Hertel in diesem Spiel einen Sahnetag erwischen sollte. Zwei parierte Strafwürfe, etliche hundertprozentige und voller (Kopf-)Einsatz. Am Torhüter der Regensburger führte an diesem Tag nur selten ein Weg vorbei. Gestützt auf diese Leistung konnten sich die Regensburger nach dem 3:3 und drei schnellen Treffern erstmals auf 6:3 (6. Min.) absetzen. Über 9:5 und 10:7 ging bis zum 13:9 (21. Min.) alles seinen Gang. Danach folgte jedoch eine kurze Regensburger Durststrecke, die es den Gästen erlaubte, beim 13:13 in der 26. Min. wieder auszugleichen und kurz danach beim 13:14 die erste Gästeführung seit dem 2:3 zu markieren. Davon unbeeindruckt erzielten die Bunkerboys aber postwendend den Ausgleich und verabschiedeten sich beim 15:14 mit einer knappen Pausenführung in die Halbzeit.

Diese wurde vom Trainertrio genutzt, um alle auf die zweite Hälfte einzuschwören und an manchen Stellen etwas nachzujustieren. Die zwei Punkte und damit die alleinige Tabellenführung wollte man unbedingt in Regensburg behalten. Voller Elan starteten die Regensburger in die zweite Hälfte und der für ein Spiel der Herren I vergleichsweise gut besuchte Bunker sollte an diesem Tag nicht enttäuscht werden.

Aus einer sattelfesten Abwehr heraus lief nun auch das Spiel über 1. und 2. Welle besser und so kam man ein ums andere Mal zu einfachen Toren (16:14, 20:16, 24:19). Nach dem 24:20 Gästetreffer folgten die wohl stärksten Regensburger Minuten an diesem Abend: Innerhalb von 5 Minuten erzielte man 4 eigene Treffer, während man keinen der Gäste zuließ, und konnte sich so vorentscheidend auf 28:20 (49. Min.) absetzen. Der Siegeswille der Gäste war gebrochen und so hielten die Bunkerboys den Vorsprung bis zum Schluss bei 6-9 Toren. Unschön und unnötig dann noch eine Aktion der Gäste, als ein Sulzbacher beim Stand von 30:24 gut 5 Minuten vor dem Ende meinte, sich von rechts außen einen Wurf aus dem Nullwinkel nehmen zu müssen, nur um diesen dann bei TW Hertel zentral im Gesicht zu platzieren. Möglicherweise spielte hier schon eine gewisse Frustration auf Seite der Gäste mit. Den Schlusspunkt durfte dann noch der weit angereiste Sebastian Löw vom Anwurfkreis ins verwaiste Gästetor mit der Schlusssirene setzen und so stand ein auch in der Höhe verdientes 33:26 auf der Anzeigetafel.

Die Bunkerboys übernehmen damit die alleinige Tabellenführung und setzen sich in der Tabelle erstmals etwas vom Verfolgerfeld ab. In der kommenden Woche geht es dann am Sonntag, den 10.12.2023 um 15 Uhr, in Buckenhofen um die letzten beiden Punkte der Hinrunde. Auch danach können sich die Regensburger Herren jedoch keine Verschnaufpause erlauben: Bereits am Sonntag, den 17.12.2023, starten die Regensburger um 16:30 Uhr im Auswärtsspiel gegen den TB 03 Roding in die Rückrunde und wollen die schmerzhafte Hinspielniederlage vom ersten Spieltag in eigener Halle vergessen machen. Zum nächsten Heimspiel empfangen die Bunkerboys dann am 6.1.2024 um 18 Uhr die HSG Weiden.

Es spielten:

Tor: Hertel, Kien

Feld: Mertens 9, Vater 7 (5/5), Herzberg 5, Löw 4, Wittek 4, Kreibig 1, Lang 1, Deml 1, Zulawski 1, Winkelmann, Bayer, Hiersemann

DHB Pokal

03.09.23

30:28

ESV 1927

2. Liga

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner