ESV 1927

Herren

Saisonstart der Bunkerboys verläuft holprig

H.C. Wagner
Foto: H.C. Wagner

Nach intensiven 10 Wochen Vorbereitung war am vergangenen Samstag der langersehnte Saisonstart für die Bunkerboys gekommen. Das Heimspiel gegen den TB 03 Roding sollte den Auftakt zu einer hoffentlich erfolgreichen Saison bilden. 

In den ersten 15 Minuten des Spiels gegen den Tabellenzweiten der letzten Saison kam es auf beiden Seiten zu zahlreichen Fehlwürfen und individuellen Fehlern. Die Bunkerboys fanden Schwierigkeiten, in ihre gewohnte Tempospielweise zu finden und die ersten fünf Tore, von denen drei durch Siebenmeter erzielt wurden, waren ein deutliches Zeichen dafür. Doch dann zeigte die Abwehr mehr Kompaktheit und zusammen mit einer herausragenden Leistung von Matthias Kien im Tor gelang es bis zur 22. Minute einen beeindruckenden 5:0 Lauf hinzulegen und mit 11:6 in Führung zu gehen.

Leider konnte diese Leistung bis zur Halbzeitpause nicht aufrechterhalten werden und es blieben weiterhin zahlreiche Chancen ungenutzt. Die Rodinger kämpften sich zurück ins Spiel und so gingen beide Teams mit einem knappen 13:11 für die Heimmannschaft in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang lief weder das Tempospiel noch die einstudierten Spielzüge wie geplant. Das Spiel blieb hart umkämpft und obwohl in der 36. Minute eine 17:13-Führung herausgespielt werden konnte, schaffte es Roding, durch individuelle Fehler der Bunkerboys wieder auf ein Unentschieden (17:17) nach 45 Minuten heranzukommen. Von da an konnte sich kein Team mehr mit mehr als einem Tor absetzen.

Am Ende behielt der TB 03 Roding die Oberhand und sicherte sich den Sieg mit 24:23. Besonders unglücklich war, dass Matthias Kien, der im Tor starke Paraden zeigte, sich während des Spiels eine Ellenbogenverletzung zuzog und nun möglicherweise länger ausfallen wird.

Jetzt steht das nächste Spiel gegen den HSG Weiden bevor und die Bunkerboys sind entschlossen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Es gilt zu zeigen, dass die vorherige Leistung nicht ihrem gewohnten Standard entspricht.

Es spielten:

Tor: Kien, Miersch, Hertel

Feld: Mertens (9 Tore), Winkelmann (6 Tore, davon 4 per Siebenmeter), Lang (2 Tore), Zulawski (2 Tore), Herzberg (1 Tor), Deml (1 Tor), Löw (1 Tor), Wittek (1 Tor), Bayer, Reber

DHB Pokal

03.09.23

30:28

ESV 1927

2. Liga

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner