ESV 1927

Herren

Bunkerboys verlieren in Forchheim

H.C. Wagner
Foto: H.C. Wagner

Am vergangenen Samstag, dem 3. Februar 2024, begaben sich die Bunkerboys auf eine anspruchsvolle Auswärtsreise nach Forchheim. Nach einer enttäuschenden Hinrunde, in der die Forchheimer weit unter ihren eigentlichen Möglichkeiten spielten, erfolgte in der Winterpause ein Wechsel auf der Trainerbank. Steffan Meyer, ehemaliger Spieler der Regensburg Adler, übernahm das Traineramt von Lukas Sauter. Dieser wechselte fortan die Seiten und agiert nun aktiv auf dem Spielfeld. Diese Änderung sollte bislang Früchte tragen, gewann der HC Forchheim doch drei von vier Spielen in der Rückrunde. Die Bunkerboys, betreut vom Trainergespann Müller/Oursin/Moritz, waren sich der Herausforderung bewusst, jedoch fest entschlossen zu zeigen, warum sie der Tabellenführer der BOL-Ostbayern sind.

Leider verlief bereits der Auftakt in die Partie nicht optimal und die Bunkerboys mussten von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen. Nach 15 gespielten Minuten lag man mit 7-3 im Rückstand, da man im Angriff keine Mittel gegen die kompakte Abwehr der Forchheimer fand und hinten keinen Zugriff bekam. Besonders Lukas Sauter zeigte sich immer wieder als Unruheherd und zog mehrere 2-Minuten-Strafen. Nach 16 Minuten lagen die Bunkerboys bereits mit 8-4 hinten und Roy Müller sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um seine Jungs wachzurütteln. Leider sollte dies nur bedingt von Erfolg geprägt sein. Zwar schloss man nun im Angriff die Spielzüge konsequenter ab, jedoch wurde in der Abwehr weiterhin keine Lösung gefunden. Durch einen kleinen Durchhänger der Forchheimer konnte man sich dennoch bis zur 27. Minute auf 14:12 herankämpfen. Leider gelang danach kein Tor mehr bis zur Halbzeit, und man ging mit einem 17-12 Rückstand in die Kabine.

Auch der Start in die zweite Halbzeit verlief nicht zufriedenstellend und die Forchheimer konnten ihre Führung bis auf 20:13 (32. Minute) ausbauen. Danach kamen die Bunkerboys endlich besser in die Partie und kämpften sich Tor um Tor heran. In der 50. Spielminute betrug der Rückstand nur noch 3 Tore (25-22) und die Hoffnung wuchs, das Spiel zu drehen. Knapper wurde das Ergebnis jedoch nicht mehr, da die Aufholjagd viel Kraft kostete und man in dieser wichtigen Phase im Angriff zu oft die falsche Entscheidung traf. So stand am Ende ein 30-26 auf der Anzeigentafel und die vierte Niederlage der Bunkerboys zu Buche.

Nun gilt es in der kommenden Woche im Training wieder konzentriert zu arbeiten und zurück in die Spur zu finden. Weiter geht es am 10.02.2024 mit dem nächsten schweren Auswärtsspiel in Eckental. Hier wartet der, von den Minuspunkten gesehen, ärgste Verfolger der Bunkerboys.

Es spielten:

Tor: Hertel, Kien

Feld: Winkelmann (9/1), Herzberg (6/1), Mertens (4), Löw (3), Wittek (2), Deml (1), Zulawski (1), Kreibig, Lang, Bayer, Janes

DHB Pokal

03.09.23

30:28

ESV 1927

2. Liga

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner