ESV 1927

Herren

Bunkerboys mühen sich zum Heimerfolg

ESV 1927
Foto: ESV 1927

Aufgrund zu vieler Fehler in der Schlussphase musste man die Punkte in der Vorwoche etwas unglücklich in Erlangen lassen. Umso mehr wollten die Bunkerboys gegen den aktuellen Tabellenletzten Erlangen Niederlindach wieder zurück in die Spur finden, um nicht den Anschluss an das Spitzentrio zu verlieren. Das Trainerduo Müller/Oursin wollte eine Reaktion nach der letzten Niederlage sehen und keinen Zweifel am Regensburger Heimerfolg aufkommen lassen. Dennoch sollten alle Spieler auch ausreichend Spielanteile erhalten.

Die ungewohnte Startformation erledigte ihre Sache dann anfangs gut und so konnten sich die Bunkerboys nach einigen Ballgewinnen schnell auf 5:1 absetzen. In der Folge gelangen den Gästen dann aber auch immer wieder eigene Tore und so blieb das Spiel bis zum 9:6 in der 18. Min. eng. Die Minuten bis zur Halbzeit konnten die Regensburger dann jedoch konzentrierter gestalten und so schaffte man es, den Vorsprung beim 16:10 erstmals auf 6 Tore auszubauen. In der Halbzeitansprache mahnte das Trainerteam dann an, noch beherzter zur Sache zu gehen und das Spiel schnell und deutlich zu entscheiden.

Anfangs gelang dies den Bunkerboys auch ganz ordentlich, nach 35 Min. führte man mit 18:11. Danach folgte jedoch ein Einbruch im Regensburger Spiel, der vor allem das Trainerduo zur Weißglut brachte: Unnötige Ballverluste, ungenügendes Abwehrspiel und schlechter Rückzug. All dies führte dazu, dass die Gäste auf einmal wieder an ihre Auswärtschance glauben konnten und sich Tor um Tor heranarbeiteten. Beim 20:20 in der 46. Min. hatten die Bunkerboys ihren 7-Tore Vorsprung dann endgültig eingebüßt und jedem war klar, dass man die letzten 15 Min. nun nochmal richtig ranklotzen müsste. Die Regensburger setzten jetzt vermehrt auf ihr 7-gegen-6 Überzahlspiel und ab dem 22:22 fruchtete dies dann auch zusehends. Innerhalb von 4 Min. setzte man sich auf 26:22 ab und spätestens beim 28:23 in der 58. Min. war die Messe dann gelesen. Das Spiel endete schließlich mit 30:24. Sicher kein Heimerfolg in der vom Trainerteam gewünschten Höhe, dennoch zwei wichtige Punkte im diesjährigen Kampf um den Aufstieg. 

Da alle drei Mitstreiter um die Tabellenspitze ihre Auswärtsspiele überraschend verloren (HG Eckental – HC Sulzbach Rosenberg 30:28, HG Amberg – HV Oberviechtach 30:22, HSG Nabburg/Schwarzenfeld -TV 1861 Erlangen-Bruck II 26:21), grüßen die Bunkerboys nun wieder etwas unerwartet vom Platz an der Sonne. Auf die Regensburger warten nun aber entscheidende Wochen, in denen eine Leistung wie im letzten Spiel wohl kaum reichen wird. Zunächst trifft man am kommenden Samstag, den 25.11.23, um 18:00 Uhr auswärts auf den HV Oberviechtach, ehe es in der folgenden Woche dann am Samstag, den 02.12.2023, um 18:00 Uhr zuhause gegen den HC Sulzbach Rosenberg um Zählbares geht. Wenn man am Sonntag, den 10.12.2023, dann um 15:00 Uhr auswärts in Buckenhofen die Hinrunde abschließt, wird sich zeigen, ob die Bunkerboys noch immer die Tabellenführung innehabenund weiter vom lang ersehnten Aufstieg träumen können.

Es spielten:

Tor: Hertel, Kien

Feld: Elgeti 6 (0/1), Löw 5, Deml 5, Kreibig 4, Herzberg 4, Winkelmann 3, Lang 3, Vater, Wittek, Hiersemann

DHB Pokal

03.09.23

30:28

ESV 1927

2. Liga

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner